September

Oktober

November

Dezember

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Volkshochschule Bad Kreuznach

Zustandekommen des Vertrages
Der Vertrag kommt mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung und der Annahme durch die Volkshochschule zustande.


Durchführung von Kursen:

Kurse mit Teilnehmer/-innen, die die bei den jeweiligen Kursen angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreichen, können nur durchgeführt werden, wenn
  - 
die Teilnehmenden bereit sind, den Teilnahmebeitrag für die fehlenden Personen bis zur
Mindestteilnehmerzahl auszugleichen
  -
die Kurseinheiten entsprechend der fehlenden Teilnehmer/-innen bis zur
Mindestteilnehmerzahl gekürzt werden.


Größe der Gruppen:
Mindest- und Höchstteilnehmerzahlen sind bei den jeweiligen Kursen angegeben. Soweit nicht anders angegeben, beträgt die Mindestteilnehmerzahl 12 Personen.


Kleingruppen:
Kurse in Kleingruppen sind für Teilnehmer/-innen gedacht, die in kleinen Gruppen in intensiver Unterrichtsarbeit lernen möchten.


Wechsel eines Kurses:
Nach Rücksprache mit der Geschäftsstelle der VHS besteht die Möglichkeit, während des ersten Unterrichtsdrittels innerhalb der angebotenen Kurse zu wechseln.


Bezahlung
Die im Programm ausgewiesene Kursgebühr kann per Einzugsermächtigung beglichen werden, soweit der Volkshochschule Bad Kreuznach ein gültiges SEPA-Mandat vorliegt, oder bei der Anmeldung bar bezahlt werden. Barzahlung ist nur in der Geschäftsstelle der Volkshochschule in der Wilhelmstraße 7 - 11, 55543 Bad Kreuznach, zu den Öffnungszeiten möglich.
Kosten, die durch fehlerhafte Kontoangaben u. ä. entstehen, gehen zu Lasten des Kontoinhabers.


Fälligkeiten der Kursgebühren:
Bei laufenden Kursen werden die Kursgebühren spätestens 14 Tage nach Kursbeginn fällig.

Kursgebühren für Kochkurse, einmalige Abendkurse und Tagesseminare sind eine Woche vor Kursbeginn fällig. Bei Fahrten und Reisen wird die Fälligkeit der Zahlung den Teilnehmer/-innen zu jeder Veranstaltung mitgeteilt.

Die Volkshochschule gewährt Ermäßigungen

1.     
In Höhe von 30% (Beträge sind auf volle Euro gerundet), soweit im Programmheft ein Ermäßigungsbetrag angegeben ist und ein entsprechender Nachweis vorgelegt wird, für:
    -
Schüler/-innen
    -
Studierende
    -
Auszubildende
    -
Schwerbehinderte
    -
Empfänger/-innen von ALG I und ALG II und Sozialhilfe
    -
Personen, die Bundesfreiwilligendienst oder ein Freiwilliges Soziales Jahr ableisten.

2.     
In Höhe von 30% (Beträge sind auf volle Euro gerundet) bei Kursen, für die ein Ermäßigungsbetrag im Programmheft angegeben ist, wenn ein Teilnehmer/eine Teilnehmerin mehrere Kurse belegt, für die dritte und die weiteren Belegungen. Als dritte und weitere Belegung gilt die Veranstaltung mit dem jeweils niedrigsten Teilnahmebeitrag.


Rücktritt
Die Volkshochschule kann vom Vertrag zurücktreten, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, bei Ausfall eines Dozenten / einer Dozentin oder aus anderen Gründen. In diesen Fällen werden die angemeldeten Teilnehmer/-innen davon in Kenntnis gesetzt. Gezahlte Teilnahmebeiträge werden in diesen Fällen durch die VHS erstattet. Eine anteilige Erstattung der Kursgebühr erfolgt, wenn mindestens ein Viertel der vorgesehenen Veranstaltungstermine ausfällt. Weitergehende Ansprüche gegen die VHS sind ausgeschlossen.


Abmeldungen
Eine Abmeldung ist bis spätestens 2 Wochen vor Kursbeginn telefonisch oder schriftlich gegenüber der VHS ohne Angabe von Gründen möglich. Nach dieser Frist ist nur noch eine schriftliche Abmeldung (Brief, Fax, Email) bis eine Woche vor Kursbeginn möglich. Später eingehende Abmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden, so dass die Kursgebühr gezahlt werden muss. Sollte ein Kurs aus persönlichen Gründen abgebrochen bzw. an einzelnen Kursabenden nicht besucht werden, ist die gesamte Kursgebühr zu zahlen. Ein Anspruch auf Rückerstattung besteht nicht.
Abmeldungen bei den KursleiterInnen sind unwirksam.
Bei Rücktritt von einer Fahrt wird ein Betrag in der Höhe erhoben, in der der VHS Kosten entstanden sind bzw. entstehen. Bei Rücküberweisung von bereits gezahlten Beträgen wird eine Verwaltungsgebühr von 5,50 € zusätzlich einbehalten.


Bescheinigungen
Teilnahmebescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt, wenn mindestens 80% der Kursstunden besucht wurden. Die Bescheinigungen können gegen eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 3,00 € bei der Geschäftsstelle der VHS angefordert werden.


Urheberschutz
Fotografieren und Bandmitschnitte in den Veranstaltungen sind nur nach vorheriger Genehmigung durch die VHS Bad Kreuznach gestattet. Eventuell ausgeteiltes Lehrmaterial darf ohne Genehmigung der VHS Bad Kreuznach auf keine Weise vervielfältigt werden.


Haftung
Die Volkshochschule übernimmt gegenüber den TeilnehmerInnen aller Veranstaltungen keine Haftung (z.B. bei Unfällen, Diebstahl, Verlust von Kleidungsstücken, Verspätungen oder sonstigen Terminänderungen).
Auch die Teilnahme an Fahrten, Führungen und Besichtigungen erfolgt auf eigene Gefahr.