Salzburger Festspiele mit „Jedermann“, Wolfgangsee und Hallein


Mit dem „Jedermann“ schlug 1920 die Geburtsstunde der Festspiele, und sie werden noch heute alljährlich mit dem „Spiel vom Sterben des reichen Mannes“ vor der unvergleichlichen Kulisse des Doms eröffnet. 2018 wird Tobias Moretti die Rolle des Jedermann übernehmen, mit Stefanie Reinsperger an seiner Seite als Buhlschaft. Aber Salzburg bietet auch viele Sehenswürdigkeiten und kleine Köstlichkeiten wie die Mozartkugeln und die Salzburger Nockerln. Übernachtung im guten Mittelklassehotel „Goldenes Theaterhotel“ in Salzburg. Von dort aus kann die Innenstadt gut zu Fuß erreicht werden. Wir haben Karten der Kategorie 3 für „Jedermann“ auf dem Domplatz reserviert (vorbehaltlich Rückbestätigung seitens der Festspielorganisation Anfang Februar 2018).
Dienstag
Anreise nach Salzburg. Erste Station ist das prächtige Schloss Hellbrunn am südlichen Stadtrand. Führung durch die berühmten Wasserspiele. Schlossbesichtigung mit Audioguide inklusive der Ausstellung „Die unerwartete Welt des Markus Sittikus“. Der Erbauer Fürstbischof Markus Sittikus wird als Mann der Kirche, der Politik, des gesellschaftlichen sowie kulturellen Lebens seiner Zeit dargestellt. Weiterfahrt zum Hotel, Zimmerbezug. Der Abend steht zur freien Verfügung. Tauchen Sie ein in das Treiben der Festspielstadt.
Mittwoch
Im Rahmen einer Stadtführung sehen Sie wichtige Sehenswürdigkeiten (ohne Innenführungen), z.B. Mozarts Geburtshaus und das Wohnhaus, Schloss Mirabell und Mirabellgarten, Residenz und Residenzplatz, St. Sebastians-Friedhof mit dem Grab von Mozarts Vater Leopold und Mozarts Frau Constanze, Dom. Nach der individuellen Mittagspause Fahrt mit der Festungsbahn auf die Hohensalzburg. Führung durch eine der größten Burganlagen Europas mit herrlicher Aussicht auf Stadt und Umland. Am Abend Aufführung „Jedermann“ auf dem Domplatz, bei schlechtem Wetter im Großen Festspielhaus.
Donnerstag
Fahrt von Salzburg über Fuschl nach St. Gilgen, dem Geburtsort der Mutter Mozarts. Ortsrundgang sowie Führung durch das Musikinstrumentenmuseum. Bei einer Schifffahrt auf dem Wolfgangsee erleben sie die malerische Landschaft. Die Anlegestelle befindet sich in unmittelbarer Nähe des legendären „Weißen Rössl“. Besichtigung der 800 Jahre alten Wallfahrtskirche mit dem berühmten gotischen Hochaltar von Michael Pacher. Am Nachmittag Rückfahrt nach Salzburg. Rest des Tages zur freien Verfügung.
Freitag
Auf der Rückreise machen wir noch Station in Hallein. Die verträumten Gassen, die romantischen Winkel und die liebevoll renovierten Häuser geben einen Eindruck von jener Zeit, als man Salz noch als „weißes Gold“ bezeichnete. Fortsetzung der Rückfahrt nach Bad Kreuznach.
Abfahrt: am Dienstag, dem 31. Juli, um 6:30 Uhr am Bahnhof vor dem Pavillon
Rückkehr am Freitag, dem 03. August gegen 20:00 Uhr
Teilnehmerzahl: max. 26 Personen
Reisepreis: 824,00 € bei der Unterbringung im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag 195,00 €.
Im Reisepreis enthalten sind Buskosten, Unterbringung im Doppel- bzw. Einzelzimmer mit Frühstück, Eintritte, Führungen, Festspielkarte und Reiseleitung.
4 Tage, 31.07.2018, - 03.08.2018,
Dienstag, 31.07.2018, 06:30 Uhr
Mittwoch, 01.08.2018
Donnerstag, 02.08.2018
Freitag, 03.08.2018
4 Termin(e)
Jürgen Breier
K506
Salzburg
Reisepreis:
824,00

Einzelzimmerzuschlag:
195,00
Belegung: