Wiesbaden: Bruckner und Brahms in der Marktkirche und Ausstellung Piet Mondrian


Im Museum Wiesbaden läuft die Sonderausstellung „Piet Mondrian. Natur und Konstruktion“. Bevor er die niederländische Malerei um 1917 mit seinen legendären Liniengittern in Blau, Rot und Gelb neu ordnete, malte er am liebsten Landschaften. Ausgehend von jener Frühphase wird sein Weg in die absolute Gegenstandslosigkeit nachgezeichnet. Dabei geht die Führung auch der Frage auf den Grund: Wie viel Natur steckt in Kompositionen, die nach reiner Konstruktion aussehen? Zeit zur freien Verfügung, anschließend Konzert. Auf dem Programm in der Marktkirche stehen Anton Bruckner: Messe f-Moll für Soli, Chor und Orchester sowie Johannes Brahms: Rhapsodie für Altstimme, Männerchor und Orchester, op. 53. Es singen und musizieren die Schiersteiner Kantorei, das Bach-Ensemble Wiesbaden und Solisten. Leitung: Clemens Bosselmann. Wir haben gute Sitzplätze auf der zentralen Empore.
Abfahrt: 14:00 Uhr am Bahnhof vor dem Pavillon
Rückkehr: gegen 22:00 Uhr
Teilnehmerzahl: max. 30 Personen
Fahrtkosten: 83,00 €
In den Fahrtkosten enthalten sind Buskosten, Eintritt, Führung, Veranstaltungskarte und Reiseleitung.
1 Tag, 17.11.2018,
Samstag, 14:00 - 22:00 Uhr
1 Termin(e)
Jürgen Breier
K504
Wiesbaden
Fahrtkosten:
83,00
Belegung: