Den Krebs überleben - mit gezielter Ernährung den Heilprozess unterstützen


Wie sehr unsere Ernährung chronische Krankheiten wie z. B. Bluthochdruck, Diabetes und Osteoporose beeinflusst, ist bekannt. Forschungsergebnisse zeigen aber auch, dass eine Ernährungsumstellung maßgeblich dazu beitragen kann, einer Krebserkrankung vorzubeugen oder nach einer Krebsdiagnose die Überlebenschancen zu steigern. Dieser Abend soll Sie ermutigen, den Weg in Richtung einer ballaststoffreichen, fettarmen und fleischlosen Ernährung einzuschlagen. Unsere Lebensmittel sind Heilmittel, wenn sie richtig gewählt werden. Studien zeigen, dass viele Lebensmittel, die Krebs vorbeugen, dazu verhelfen können, diesen auch zu bekämpfen. Eine wichtige Rolle dabei spielen Antioxidantien, Vitamine und Spurenelemente. Diese kommen reichlich in Obst und Gemüse vor. Lebensmittel, die Hormone beeinflussen und damit das Krebswachstum fördern, sollten dagegen aus dem Speiseplan gestrichen werden.
Neben den wissenschaftlichen Zusammenhängen bekommen Sie Informationen zu den Konzentrationen an schützenden Substanzen in einzelnen Nahrungsmitteln, Tipps zu Zubereitungsarten und Rezeptideen.
Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen, Höchstteilnehmerzahl: 16 Personen.
1 Abend, 24.10.2018,
Mittwoch, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Astrid Blecken, Heilpraktikerin
G168
Integrierte Gesamtschule Sophie Sondhelm , Heidenmauer 12, 55543 Bad Kreuznach, Raum 401, 3. OG
Kursgebühr:
13,00
, ermäßigt 9,00 €
Belegung: