Brucknerfest in Linz an der Donau mit Aufenthalt in Passau (ausgefallen)


Oberösterreichs Landeshauptstadt beeindruckt mit einem spannenden Wandel von der Industrie-Metropole zu einer vielfältigen Kulturstadt. Der große Komponist Anton Bruckner verbrachte viele Jahre seines Lebens in Linz und Umgebung. Bei dem nach ihm benannten Fest treten herausragende Orchester und Interpreten auf. Auf der Rückreise machen wir noch Halt in der Dreiflüssestadt Passau.
Freitag
Fahrt von Bad Kreuznach nach Linz. Ankunft in unserem zentral gelegenen Hotel und Zeit zur freien Verfügung. Mit der Straßenbahn fahren wir dann zum 539 m hohen Pöstlingberg – dem Linzer Hausberg – mit der Wallfahrtsbasilika „Sieben Schmerzen Mariä“. Schöner Ausblick über die Stadt und die Donau. Gemeinsames Abendessen und Rückfahrt ins Hotel.
Samstag
Am Vormittag erkunden wir die Stadt im Rahmen einer Führung. Beeindruckend ist der Hauptplatz, einer der größten vollständig umbauten Plätze Europas, mit barocken Gebäuden, dem Alten Rathaus und dem Alten Dom sowie der Dreifaltigkeitssäule. Der neugotische Mariendom ist zwar nicht die höchste, jedoch die größte Kirche Österreichs. Wir genießen ein für unsere Gruppe exklusives Orgelspiel auf der original Brucknerorgel im Alten Dom. Die Mittagspause steht zur freien Verfügung. Am Nachmittag erkunden wir die industrielle Seite der Stadt mit einem Besuch der voestalpine Stahlwelt. Österreichs größter Industriestandort lädt ein, die modernsten Technologien der Stahlerzeugung zu entdecken. Am Abend erwartet uns ein weiterer Höhepunkt: ein Konzert im großen Saal des Brucknerhauses. Der weltbekannte, durchaus exzentrische Organist Cameron Carpenter spielt auf der 2018 eingeweihten neuen Orgel Werke von Bruckner. Nach der Pause hören wir die 1. und die 8. Sinfonie von Ludwig van Beethoven, gespielt vom Bruckner Orchester. Rückfahrt mit dem Bus ins Hotel.
Sonntag
Fahrt ins nahe Ansfelden. Besuch von Bruckners Geburtshaus und der dortigen Ausstellung über sein Leben und Werk. Danach Fahrt zum Stift St. Florian. Das Augustiner Chorherrenstift ist ein Schatz des österreichischen Barocks. Besonders erwähnenswert ist die Bibliothek, der Marmorsaal, der Sebastiansalter von Albrecht Altdorfer, die Gruft mit dem Sarkophag Anton Bruckners und die „Brucknerorgel“ in der Stiftsbasilika. Rückfahrt nach Linz und Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung in Linz.
Montag
Fahrt von Linz ins 80 km entfernte Passau. Die Stadt liegt einzigartig schön an der Vereinigung der Donau mit Inn und Ilz. Geführter Rundgang durch die Altstadt, die italienisches Flair atmet. Besonders sehenswert sind der barocke Dom mit einer der größten Orgeln der Welt sowie der Residenzplatz mit dem Wittelsbacherbrunnen, alten Patrizierhäusern und der Neuen Bischöflichen Residenz. Nach einem individuellen Mittagessen setzen wir die Heimreise fort.
Abfahrt am Freitag, dem 13. September 2019, um 7:30 Uhr am Bahnhof vor dem Pavillon
Rückkehr am Montag, dem 16. September 2019 gegen 20:30 Uhr
Teilnehmerzahl: max. 25 Personen
Reisepreis: 618,00 € bei der Unterbringung im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag 99,00 €.
Im Reisepreis enthalten sind Buskosten, Unterbringung im Doppel- bzw. Einzelzimmer mit Frühstück, ein 3-Gang-Abendessen, Eintritte, Führungen, Fahrt auf den Pöstlingberg, Veranstaltungskarte und Reiseleitung.
Jürgen Breier
K505
Einzelzimmerzuschlag:
99,00

Reisepreis: 618,00 €