Auf Hölderlins Spuren in Tübingen


Am 20. März 1770 wurde der große schwäbische Dichter Friedrich Hölderlin in Lauffen am Neckar geboren. Die zweite Hälfte seines Lebens verbrachte er von Krankheit gezeichnet in Tübingen. Große Dichtungen entstanden hier wie auch in jungen Jahren. Freundschaften mit Hegel, Schelling, Schiller und zahlreichen Dichtergrößen seiner Zeit bereichern seine Biografie. Zum 250. Geburtstagsjubiläum ist im „Hölderlinturm“ ein umfangreiches Museum eingerichtet. Vorträge, Tagungen und musische Events werden angeboten. Themenspaziergänge und Kahnfahrten laden zum individuellen Erinnern ein.
Samstag
Wir fahren ab in Bad Kreuznach um 8.00 Uhr. Ein altstadtnahes Hotel erwartet uns. Nach ersten Erkundungen am Vormittag werden wir nachmittags durch das neue Museum im Turm geführt. Der Tag schließt mit schwäbischer Küche und Gesprächen in einem bodenständigen Lokal.
Sonntag
Der Morgen dient der meditativen Annäherung an Hölderlins Dichtung. Am frühen Nachmittag vertieft ein ausgiebiger Themenspaziergang Hölderlins Spuren durch die Stadtgeschichte bevor wir die Rückfahrt zu Hölderlins Geburtshaus in Lauffen (mit Museumsbesuch) antreten und anschließend weiterfahren nach Bad Kreuznach.
Abfahrt am Samstag, dem  2020, um 8:00 Uhr am Bahnhof vor dem Pavillon
Rückkehr am Sonntag, dem  2020, gegen 21:00 Uhr
Teilnehmerzahl: max. 25 Personen
Reisepreis: ,00 € bei der Unterbringung im Doppelzimmer, Einzelzimmerzuschlag ,00 €.
Im Reisepreis enthalten sind Buskosten, Unterbringung im Doppel- bzw. Einzelzimmer mit Frühstück, Eintritte, Führungen und Reiseleitung.
Wolfgang Piechota, Pfarrer i. R.
K503

Belegung: