Hormone: Wechseljahre, Schilddrüse und Co. und deren Behandlung mit bioidentischen Hormonen!


Das Hormonsystem unseres Körpers ist ein außergewöhnlich fein austariertes Räderwerk, das für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden sorgt.
Eine Studie, der American Medical Association, ebenso das Krebsforschungszentrum der WHO ( International Agency for Research and cancer ) bestätigen die Risiken der Hormonersatztherapien für Frauen.
Bei Hormonmangel können bioidentische Hormone eine große Hilfe sein.
Es gibt entscheidende Unterschiede zwischen den gängigen vollsynthetischen Hormonen und den bioidentischen Hormonen.
Es ist allgemein bekannt, dass künstliche Hormone zu Thrombosen, Krebs und Schlaganfall führen können. Das beruht wahrscheinlich auf dem Unvermögen des Körpers, diese Hormone zu erkennen, zu verarbeiten und auszuscheiden.
Für Frauen in der Menopause ist die bioidentische Hormontherapie ein wahrer Segen. Nicht nur bei Haarausfall, Depressionen, Gewichtszunahme und Ödemen, Gelenk- und Rückenschmerzen sondern auch im Hinblick auf die zunehmende Osteoporose.
Für weitere interessante Ausführungen und Fragen zu dem Thema steht Ihnen der Referent gerne zur Verfügung.
Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen, Höchstteilnehmerzahl: 16 Personen.
1 Abend, 11.06.2018,
Montag, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Hans Peter Reinhardt, Heilpraktiker, Schmerztherapeut für Osteopressur
G172
Integrierte Gesamtschule Sophie Sondhelm , Heidenmauer 12, 55543 Bad Kreuznach, Raum 303a, 1. OG
Kursgebühr:
17,00

Weitere Veranstaltungen von Hans Peter Reinhardt